IBK Qualitätssicherung

Die IBK-Qualitätssicherung steht grundsätzlich auf vier Säulen:

     

  • Qualitätssicherung I
    Der IBK- Arbeits-Schwerpunkt ist die thematisch ausgerichtete Reise.  Das IBK konzipiert und plant für jede Einrichtung / Vereinigung separat, da über 95 % den IBK-Katalog nur als Anreger nutzen, nicht aber „vorgefertigt“ etwas für ihre Teilnehmer buchen. IBK-Exkursionen sind somit in der Regel Unikate.

  • Qualitätssicherung II
    Da Themenreisen inhaltlich, organisatorisch sowie methodisch-didaktisch kompliziert und arbeitsintensiv sind, verfügt das IBK innerhalb der Geschäftsführung auch über einen wissenschaftlichen Leiter mit langjährigen Kultur- und Weiterbildungserfahrungen, der wie ein „Intendant“ die Produktqualität überwacht und gestaltet.

  • Qualitätssicherung III
    Das IBK-Personal -sei es freiberuflich oder angestellt- stammt aus der Erwachsenenbildung und den Bereichen der kulturellen Bildung (z.B. Kunsthistoriker, Literaturwissenschaftler, Historiker). Der o.g. wissenschaftliche Leiter überwacht die inhaltliche Qualität. Aufgrund dieser fachlichen Ausstattung ist eine qualitätvolle Fachberatung sicher gestellt.

  • Qualitätssicherung IV
    Leistungsträger, denen sich das IBK bedient, werden sorgfältig ausgewählt und regelmäßig überprüft. Hierzu zählen nicht nur Hotels und Gaststätten, sondern auch Reiseleiter, Transportunternehmen etc.

Weiter zu "Vorträge & Seminare" >