NACHHALTIGKEIT

Kultur- und Themenreisen – selbstverständlich nachhaltig!

Damit sowohl die Natur – und damit unsere Lebensgrundlage – als auch das kulturelle Erbe der Menschheit für die nachfolgenden Generationen erhalten bleibt, ist es erforderlich, Reisen möglichst nachhaltig durchzuführen.

Aus diesem Grund haben wir uns dem forum anders reisen e.V. angeschlossen, dem Verband für nachhaltigen Tourismus. Wir beachten hierbei einen strengen Kriterienkatalog und durchlaufen regelmäßig einen CSR-Prozess, der mit dem TourCert-Siegel gekrönt wird.

Für uns als Kulturreiseveranstalter hat Nachhaltigkeit insbesondere die folgenden Aspekte:

  • Bewahrung des Kulturerbes – und das geht nur mit Geld und oftmals viel ehrenamtlichem Engagement: Bei unseren Reisen ist es eine Selbstverständlichkeit, dass wir berühmte, aber oft auch weniger beachtete Kulturstätten besuchen. Mit den Eintrittsgeldern tragen wir bzw. Sie unmittelbar zum Erhalt dieser Stätten bei. Und überall, wo freier Eintritt herrscht, z.B. in Kirchen, zeigen wir uns durch (kleine) Spenden erkenntlich.
    Ihr Vorteil: Mit dem IBK ist Ihre Gruppe stets ein gern gesehener Gast.
  • Sozialverträglichkeit – und das geht nur mit anständiger Bezahlung. Egal ob Reiseleiter, Museumsführer, Gastwirt oder Zimmermädchen. Diese Dienstleistungen können nur dann dauerhaft zur besten Zufriedenheit erbracht werden, wenn die jeweiligen Personen so entlohnt werden, dass sie ein gutes Leben führen können. Wir achten daher bei all unseren Leistungsträgern auf eine faire Bezahlung.
    Ihr Vorteil: Sie profitieren von motivierten und erstklassig ausgebildeten Mitarbeitern.
  • Konsequenter Klimaschutz – die Achillesferse des modernen Tourismus: Wer sich von A nach B bewegt, verbraucht Energie. Ein Großteil unserer Reisen führen wir jedoch ohnehin mit der Bahn oder dem Reisebus durch – den umweltfreundlichsten Verkehrsmitteln schlechthin.
    Viele Ziele lassen sich jedoch nur sinnvoll mit dem Flugzeug erreichen – und das dabei freigesetzte CO2 schadet dem Weltklima. Aus diesem Grund führen wir bei allen Flugreisen mit unserem Partner atmosfair eine 100%ige CO2-Kompensation durch. Den hierbei aufgewendeten Klimaschutzbeitrag verwendet atmosfair, um erneuerbare Energien in Ländern auszubauen, wo es diese noch kaum gibt, also vor allem in Entwicklungsländern – z.B. in Form von Biogasanlagen, Solarkochern, Wärmedämmung, Sonnenenergie etc . Damit spart atmosfair CO2 ein, das sonst in diesen Ländern durch fossile Energien entstanden wäre.
    Ihr Vorteil: Mit dem IBK reisen Sie nicht nur weitestgehend klimaneutral, sondern tragen auch zur Verbesserung der Lebensbedingungen in ärmeren Regionen dieser Welt bei. Denn die Klimaschutzprojekte führen auch zu einer konkreten Verbesserung der Lebensqualität der Menschen vor Ort – zusätzlich zum positiven Effekt für das Weltklima.

Weitergehende Informationen zur Nachhaltigkeit beim IBK finden Sie in den folgenden Dokumenten:

Ecpat – Arbeitsgemeinschaft zum Schutz der Kinder vor sexueller Ausbeutung

Glücklicherweise geraten unsere Reisegäste in den Destinationen, die wir bereisen – insbesondere Europa und Nordamerika – typischerweise nicht in Kontakt mit sexueller Ausbeutung von Kindern. Dennoch weisen wir gerne auf Ecpat (End Child Prostitution, Child Pornography & Trafficking of Children for Sexual Purposes) hin, ein internationales Netzwerk mit Sitz in Bangkok, Thailand, sowie zahlreichen Ablegern weltweit, das dafür kämpft, dass jedes Kind Anspruch auf umfassenden Schutz vor allen Formen der kommerziellen Ausbeutung und des sexuellen Missbrauchs hat.